Freitag, 15. März 2013

SUMMER hurry up

ich glaube wir alle vermissen ihn, den Sommer. Die langen warmen Nächte mit Freunden, die warme Luft, die Klamotten, den Geruch von Regen, Strand und Palmen, einfach alles.
Die Sonne erreicht meine Haut, sie scheint längst nicht mehr schwach, sondern grell, intensiv und strahlend. Ich kann es kaum erwarten, bis meine Haut in wenigen Tagen einen ganz anderen Teint angenommen hat. Ich kann es kaum erwarten, bis die letzten Tage vor den Sommerferien gezählt sind, aber trotzdem haben diese endlos scheinenden Tage vor den langen Ferien etwas magisches. Denn Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, und wir müssen uns nicht mehr um das geringste Problem sorgen. Das Jahr ist fast geschafft, die Noten in Sack und Tüten, der Winter und der Frühling überstanden.Ich fahre wieder mit meinem Fahrrad, welches ich aus dem Keller mühsam herausgeschleppt habe. Ich atme frische Luft ein. Keine Luft, die eiskalt wie die des Winters ist und keine Luft, gegen die ich allergisch bin wie die des Frühlings. Eine Brise Sommerluft für mich, das reicht vollkommen. Meine Gedanken sind rosig und golden. Ich packe meine analoge Spiegelreflexkamera wieder aus, denn der Film ist noch nicht voll. Endlich scheint wieder wunderbares Sommerlicht, womit die Fotos nach dem Entwickeln super werden. Ich gönne mir Frozen Yoghurt in der Stadt, schlendere herum in der Hoffnung hübsche Sommerklamotten zu finden, welche ich im Winter anziehen werde, damit es nicht so trist ist. Ich schlendere mit meinen Freunden durch die Stadt, ohne wirklich zu wissen wohin. 
Nachts ist es nicht mehr kalt, sondern mild. Es ist tatsächlich mild und angenehm. Die Mädels und ich sitzen auf der Terrasse oder in der Innenstadt, schlürfen Frappochino. Die Luft entspannt mich, ich fühle mich so entlastet und unbehaglich. Wir lachen, lachen heftig und laut.
Wir tanzen, obwohl der Club so weit weg liegt. Wir lachen wieder, wir sind frei, es ist Sommer. Unsere Lieblingssongs sind auf wiederholen geschaltet, die Nacht ist warm und lang. Wir schlürfen den Eistee und essen die Früchte die es nur in dieser Zeit gibt, es ist wundervoll.
Die Luft im Süden ist ganz anders. So salzig, schwül aber angenehm. Die Minuten in Mathe werden gezählt, bis ich raus darf. Danach sofort zum Flughafen. 2 Stunden Flug plus Fahrt. Mir egal, ich habe die tollsten Menschen um mich. Im Haus angekommen, muss ich in den Pool! Mit meiner persöhnlich perfekten Bikinifigur lässt sich alles genießen. Diese Zeit wird einfach unvergesslich, SUMMER, I CAN'T WAIT ANYMORE!

1 Kommentar: